Wolfsburg

Wolfsburg ist wohl die berühmteste Autostadt Deutschlands. Die Großstadt ist der Hauptsitz der Volkswagen AG. Das prägt nicht nur die Wirtschaft, sondern auch das kulturelle Leben und die Freizeit der Wolfsburger. Die Wirtschaft der Großstadt ist stark abhängig von der Automobilindustrie. Rund 50.000 Menschen arbeiten in der Verwaltung und dem Werk der Volkswagen AG. Aber nicht nur die Volkswagenwerke, sondern auch die zahlreichen Zulieferer sind wichtige Arbeitergeber der Region. Diese Monoindustrie birgt auch Risiken für die Wirtschaft Wolfsburgs. Bei einer Krise des Automobilsektors wäre ein Großteil der Wolfsburger Einwohner betroffen. Um diesem Szenario vorzubeugen gründete die Stadt Wolfsburg zusammen mit der Volkswagen AG 1999 die Wolfsburg AG. Im Rahmen dieses Projekts soll eine nachhaltige Wirtschafts- und Beschäftigungsperspektive für den Wirtschaftsstandort Wolfsburg entwickelt werden.

Aber auch im Bereich Kultur und Freizeit engagiert sich die Volkswagen AG in Wolfsburg. 2000 wurde von den Volkswerken die sogenannte Autostadt gegründet. Dieser Themenpark rund um das Auto, ist nahe der Innenstadt gelegen. Außerdem sponsert die Volkswagen AG den VfL Wolfsburg, den Fußballverein Wolfsburgs, und dessen Heimatstadion die Volkswagen Arena. Selbst das Essen in der Stadt ist vom größten Arbeitgeber beeinflusst. Eines der bekanntesten, regionalen Gerichte ist die VW-Currywurst. Die Volkswagen-eigene Küchencrew, zur Versorgung der Werksmitarbeiter, bereitet diese seit 1938 nach einem Geheimrezept zu. Wolfsburgs Kultur- und Freizeitleben bietet aber noch mehr als Automobile. Das Wahrzeichen und die Namensgeberin der Stadt ist die Wolfsburg. Dieses Weserrenaissance-Schloss wurde bereits im 13. Jahrhundert erbaut. Heute beheimatet das Schloss das Stadtmuseum, die städtische Galerie und den Kunstverein Wolfsburg. Des Weiteren kann man in der Stadt noch die mittelalterliche Wasserburg Neuhaus aus dem 14. Jahrhundert und das Schloss Fallersleben im Stadtteil Fallersleben besichtigen. Seit 1991 ist das Schloss Fallersleben ein Museum rund um das Leben des Dichters Hoffmann von Fallersleben. Außerdem wurde 1977-80 die Innenstadt Wolfsburgs zu einer Fußgängerzone umgestaltet. Unweit dieser liegen auch die zwei Hauptkirchen der Stadt, die evangelische Christuskirche und die katholische St.-Christophorus-Kirche. Das Highlight für einen Einkaufsbummel ist das designer outlets Wolfsburg. 2007 eröffnet, bietet es Markenware zu günstigen Preisen auf 10.000 m2. Außerdem bietet die Stadt noch Deutschlands größtes Science Center und das größte deutsche Wellenbad. So ist für die Kultur- und Freizeitgestaltung in Wolfsburg sehr viel geboten.

Neue Angebote in Wolfsburg

Gebäudereinigung Wolfsburg

Die TIP-TOP Niederlassung in Wolfsburg wurde im Jahr 2011 eröffnet. Aktuell wird der Betrieb von Herrn Thomas Pokahr geleitet. Rund 400 Mitarbeiter|innen sind hier heute in den Bereichen Gebäudeservice und Industrieservice für uns tätig.